Monatsarchiv: August 2010

Ordentlich parken!

Ein mich persoenlich eher erheiterndes Erlebnis aus dem Bereich „Umgang mit Ordnungsbehoerden, bzw dessen Vertretern“ hatte ich heute auf dem Weg zur Arbeit. Vorm Buero wollte ich noch kurz am Bahnhof vorbei, was erledigen. Und parke, wie gehabt, bei einem Parkplatz abseits aller Fusswege neben einem Busch:

Kommt direkt eine Politesse vorbei und beschwert sich, dass ich da den danebenliegenden Behindertenparkplatz blockiere (im Bild rechts, die grosse graue Flaeche). Und dass ich, wenn ich parken will, mich gefaelligst wie jeder andere auch ordentlich auf einen Parkplatz stellen und einen Parkschein ziehen sollte. Gut, hab ich dann auch getan:

Sogar mit Parkschein! :)

Und wer sich von den Autofahrern – imho zu recht – beschwert, warum das doesbaddelige Mopped einen vollwertigen Autoparkplatz belegt, statt sich irgendwo hinzustellen, wo’s eh keinen stoert, den verweise ich hiermit freundlich an die Stadt Karlsruhe, das mit denen zu klaeren :).


Neue Muetze

Mein alter MTR-Helm ist eigentlich mehr ein Moped-Helm als ein Mopped-Helm. Auch wenns mir peinlich ist, muss ich doch zugeben, dass das Ding mal 49.- gekostet hat und man das doch deutlich merkt: Das Dingt ist scheisselaut, hat ne miese Belueftung, ein relativ eingeschraenktes Sichtfeld und bei ueber 120km/h fuehlt sichs an, als ob mir der Fahrtwind das Ding vom Kopf pflueckt.

Als Epic Fnord die Tage darauf hingewiesen hat, dass bei Polo der Shoei Hornet statt fuer 459.95 Euro fuer 199.- angeboten wurde, hat mir das mal wieder den Floh ins Ohr gesetzt, dass es nun wirklich mal Zeit ist, meinen seit Ewigkeiten existierenden alten Helm durch was neues zu ersetzen. Da ich den Hornet aber leider relativ haesslich finde und so ein Offroader-Helm nicht wirklich zur GPX oder der GSX passt, musste es was anderes sein. Auf Twitter wurden mir dann mehrere Helme empfohlen, so dass ich gestern mal die oertliche Louise besucht und ein paar Helme anprobiert habe und schlussendlich ist es dann der Caberg V2R geworden. Als Kritikpunkt wurde mir genannt, dass der Helm wohl recht laut sei, aber ganz ehrlich gesagt, find ich das vernachlaessigbar. Im Vergleich zu meinem alten Helm ist das Ding fluesterleise – wo es im alten Helm schon bei ueber 50 heftigst am Droehnen und Blasen war, hoert man in diesem Ding so gut wie gar nichts. Ab 80 km/h faengt der Wind zu saeuseln an und ab knapp 110 km/h kommen etwas staerkere Windgeraeusche auf, aber da ich eh fast nur Landstrasse fahre, ist das fuer mich vernachlaessigbar.

Was ich absolut grossartig finde, ist die eingebaute Sonnenbrille! Ich fahre gerade in der Stadt gerne mit offenem Visier, nur leider fliegt einem da gern mal irgendwelches Viechzeug in die Augen. Und, wer kennt’s nicht, mich hat es oefters schon genervt, gegen die Sonne zu fahren und geblendet zu sein, aber ich hatte keinen Bock um anzuhalten, die Brille aus dem Tankrucksack und unter den Helm zu fummeln und dann weiterzufahren. Beide Probleme loest die eingebaute Sonnenbrille ganz toll: Diese ist fest im Helm eingebaut laesst sich auch mit Handschuhen ein- und ausfahren. Im eingefahrenen Zustand verschwindet sie quasi nach oben aus dem Sichtfeld in den Helm und im ausgefahrenen Zustand blendet sie wunderbar die Sonne aus und sorgt bei offenem Visier dafuer, dass ein ordentlicher Luftzug ans Gesicht kommt, ohne dass einem dauernd irgendwelche Muecken in die Augen fliegen. Unter dem Visier ist ausserdem ein kleiner Atemschutz eingebaut, der ein Beschlagen des Visiers verhindern soll, was – soweit ich sagen kann – auch gut funktioniert.

Den Helm gibts in Mattschwarz, Mattschwarz mit grau/rot und lackiert in verschiedenen Designs. Ich hab mich fuer zweitere Variante entschieden. Ganz Mattschwarz war mir ein bisschen zu langweilig und knallbunt fand ich auch doof. Achja, die Erfahrungsberichte auf Louis.de erwaehnen oefters mal, dass es bei diesem Helm im Kinnbereich recht unangenehm zieht. Kann ich gar nicht bestaetigen, da der Helm auf der Unterseite eine „Lippe“ hat, die unterm Kinn recht dicht abschliesst. Das schaut aber ein wenig aus wie nachtraeglich angebaut, kann also sein dass das Modellpflege war, um eben dieses Problem abzustellen.

Zusammengefasst: Fuer zwischen 179.- und 209.- (zu diesen Preisen hab ich ihn gestern gesehen) ist das meiner Meinung nach ein top Helm. Gut, geraeuschtechnisch ist er bei hoeheren Geschwindigkeiten etwas laut, aber das wird fuer mich durch mein groesstenteils Landstrassengefahre und die Sonnenbrille wieder wettgemacht. Und, was natuerlich auch ein wichtiger Faktor war: Der Helm hat bei ausgeklapptem Visier einen extrem coolen „Top Gun“-Faktor :)