Monatsarchiv: September 2009

Fotoexperimente

Am Wochenende hatte ich meine Spiegelreflexkamera mit dem Superweitwinkel in einer aeusserst gewagten Konstruktion, unter anderem mit Hilfe eines alten Kamerastatives, eines alten und billigen 10.- Tankrucksacks, einem Spanngurt und Duct-Tape, auf dem Tank meines Moppeds verbaut. Dann noch die Kamera auf „AV“ gestellt und per Timer jede Minute ein Bild machen lassen: Et voila! Gut, die fast hundert Bilder, die dabei rausgesprungen sind, sind natuerlich groesstenteils Verschnitt, da muss ich mir noch was einfallen lassen – eventuell den Trigger irgendwo an die Schaltereinheit am Lenker verlegen. Aber so ein paar nette Bilder sind dabei rausgekommen. Wobei die interessantesten Bilder die sind, die in schattigen & langsamen Kurven auf Nebenstrassen entstanden sind, wegen der dort laengeren Belichtungszeit. Ok, so richtig schnelle Kurven mit >60 Grad Schraeglage waeren wohl auch wieder interessant. Das probiere ich vielleicht naechstes mal ;)

Achja, und ich brauche unbedingt ein neues Windshield. Ja, ich habe versucht, es zu putzen. Keine Chance. Naechstes Fruehjahr werd ich versuchen, so ein paar nette Desktop Backgrounds oder Poster zu kreieren :)

Einmal nach links...

Einmal nach links...

...und einmal nach rechts!

...und einmal nach rechts!


Cruising the Nordschwarzwald

Auf der B429Jeder Motorradfahrer, der schon einmal hier war, weiss es: Moppedtouren im Schwarzwald kann man nur schwer ueberbieten. Und da ich den Schwarzwald direkt vor meiner Haustuer habe, wollte das schoene Herbstwochenende natuerlich genutzt werden, um eine kleine Schwarzwaldrunde zu drehen. Geplant hatte ich eine gemuetliche Tagestour von Karlsruhe Richtung Bad Herrenalb, weiter nach Freudenstadt, runter nach Wolfach, ueber Biberach und Oppenau, an den Wasserfaellen Allerheiligen vorbei und ueber die Schwarzwaldhochstrasse zurueck nach Bad Herrenalb und Karlsruhe.

weiterlesen


Schrauberbutze

Nach einer eigentlich recht unmotivierten und kurzen Suche mit einem befreundeten Moppedtreiber, bin ich seit gestern stolzer Mitmieter einer kleinen aber feinen Motorradwerkstatt in der Karlsruher Suedstadt. Vielleicht 5 Minuten Fussweg entfernt vom Hauptbahnhof, noch etwas kuerzer zur naechsten Strassenbahnhaltestelle (was sehr praktisch ist, verbindet man das Schrauben mit dem Biertrinken und kommt dadurch nicht zur Fertigstellung des Schraubvorganges oder trinkt sich Fahruntauglich, was ja durchaus vorkommen kann beim Schrauben), in einem Hinterhof, direkt neben ein paar anderen Autoschraubern und einem Vespa Club. Sehr gediegen. Die Werkstatt ist gross genug fuer 4 Moppeds, hat eine vernuenftige Werkbank bereits dabei, hat ein recht grosses Lager und ein extra Buero, in dem man ein Sofa, ne Kaffeemaschine und nen Kasten Bier stellen kann, fuer den einen oder anderen Absacker danach. Die Miete ist zu dritt auch aeusserst bezahlbar und die Nachbarschrauber und der Vermieter scheinen auch sehr umgaenglich zu sein.

weiterlesen


Lederlutz rockt das Haus

Wie man auch abseits der Hausstrecke oder Renne in Lederkluft eine ausgesprochen stylische Figur machen kann, zeigt uns Lutz:
(Anm.d.Red.: Aus irgendeinem Grund versagt deren Flash Player irgendwie. Also einfach den Link klicken ;)

Lederlutz beim Bikerdance im Pobiker

Mal ehrlich, der Junge strotzt doch nur so vor coolness, oder? :)


Tortenblech

Beim Anmelden meines Motorrades durfte ich letztens herausfinden, dass die Zulassungsbehoerden hier fuer Motorraeder nur noch 28cm Schilder akzeptieren. Was also heisst, dass man immer noch eine kurze Kennzeichenkombination wie „KA-X12“ bekommen kann, diese aber dann auf 28cm gestreckt auf ein Stueck Blech gepraegt wird, das den Luftwiederstandsbeiwert meines Motorrades gerade mal verdoppelt.

Nun gut, wenn ich mir schon so einen Fallschirm ans Mopped schrauben soll, dann will ich wenigstens etwas Spass damit haben. Und hab mir dann etwas geholt, das _gerade so_ auf 28cm passt. Das da:

KA-<s>00</s>OO543

KA-00OO543